News

Kaiserslautern, 09.03.2018 | 21. DASt-Forschungskolloquium

100 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler kamen am 06. und 07. März zum 21. DASt-Forschungskolloquium des Deutschen Ausschußes für Stahlbau an die TU Kaiserslautern. In zwei Räumen wurden parallel aktuelle Forschungsprojekte des Stahl- und Verbundbaus vorgestellt. Der Deutsche Ausschuß für Stahlbau DASt ehrte als Veranstalter die besten drei Vorträge der jeweiligen Tage. Folgende Forscher erhielten eine Ehrung:

1. Tag

1. Simon Schaffrath, RWTH Aachen
2. Lukas Makevicius, Universität Duisburg-Essen
3. Nicole Schmeckebier, TU Kaiserslautern
 

2. Tag

1. Waldemar Weisheim, Leibniz Universität Hannover
2. Andre Kilian, HTW Dresden
3. Jennifer Spiegler, Universität Stuttgart
 
Die gesammelten Beiträge des Kolloquiums sind in einem Tagungsband dokumientiert, der zusätzlich den Fokus auf das 110 jährige Jubiläum des DASt legt. Sie können den Band im Shop der Stahlbau Verlags- und Service GmbH erwerben.
 

Der Fernsehsender SWR berichtete über das 21. DASt-Forschungskolloquium im Rahmen von SWR-Aktuell.

>>> Link zur Sendung in der SWR Mediathek (Beitrag beginnt ab 12 Minuten)

Quelle: TU Kaiserslautern

Düsseldorf, 17.01.2018 | Aufruf: Innovationen aus Forschung

Innovationen benötigen als Grundlage fundierte Forschungsergebnisse, die Antwort auf anstehende Fragen und Probleme geben. Dies gilt auch für den Stahlbau. Nur durch umfangreiche Forschungsarbeiten lassen sich Rationalisierungspotentiale, Einsparungseffekte und neue Anwendungsgebiete für den Stahlbau erschließen. Grundlagenforschung und aufbauende anwendungsbezogene Forschung bilden das Fundament für die Weiterentwicklung des Stahlbaus.

Der Deutsche Ausschuß für Stahlbau DASt bittet auch in diesem Jahr, wie in der Vergangenheit, um Forschungsvorschläge. Aus den eingereichten Forschungsvorschlägen werden dann, nach Auswahl durch ein Expertengremium, die interessantesten und erfolgversprechendsten Themen zur Förderung, z.B. an die Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen ‘Otto von Guericke’ e.V. AiF, eingereicht. Aber nicht nur bei der AiF bestehen Möglichkeiten der Forschungsförderung. Auch andere Geldgeber können je nach Thema und Umfang der Forschungsarbeit angesprochen werden. Haben Sie Detailfragen zu dem Themenkomplex Forschung? Dann sprechen Sie bitte Herrn Dipl.-Ing. Gregor Machura, Geschäftsführer des Deutschen Ausschusses für Stahlbau DASt, Düsseldorf, Tel.: 0211/6707-843, an.

Ihre Forschungsideen senden Sie bitte direkt an den Deutschen Ausschuß für Stahlbau DASt, Sohnstr. 65, 40237 Düsseldorf oder sbe@bauforumstahl.de. Abgabeschluss für die Projekte, die durch die Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen ‘Otto von Guericke’ e.V. AiF, gefördert werden sollen, ist der 27. April 2018.

 

Düsseldorf, 05.12.2017 | Wechsel in der Geschäftsführung

Die 156. Sitzung des Ausschußes für Stahlbau DASt am 29. November 2017 in Berlin war die letzte Sitzung von Herrn Dipl.-Ing. Volker Hüller in der Position des Geschäftsführers. Der Vorsitzende des DASt, Herr Ministerialrat Dr.-Ing. Gerhard Scheuermann, dankte Herrn Hüller im Namen aller Beteiligten für seine langjährige Hingabe für die Themen des deutschen Stahlbaus, speziell in der Stahlbauforschung.

Herr Hüller geht am Ende des Jahres in seinen wohlverdienten Ruhestand. Herr Dipl.-Ing. Gregor Machura wird seine Position als Geschäftsführer beim DASt übernehmen.

Wir wünschen Herrn Hüller einen erfüllten Ruhestand im Kreise seiner Familie.



Düsseldorf, 09.10.2017 | DASt Kolloquium 2018 in Kaiserslautern

Alle wichtigen Informationen zu unserem DASt Forschungskolloquium am 6./7. März 2018 finden Sie auf der Internetseite der Technischen Universität Kaiserslautern.

Den Programmflyer können Sie ab sofort hier herunterladen.

 

Düsseldorf, 07.09.2017 | Update der laufenden Forschungsvorhaben

Unter Aktuelle Forschungsvorhaben finden Sie eine Übersicht von unseren laufenden und zukünftigen Forschungsvorhaben.